Alpha-Siegel

Im Rahmen des ESF-Projektes „Kompetenz für Multiplikatoren“ (Laufzeit Juli 2014 bis Juni 2015) wurden 22 Schulungen durchgeführt und 28 Alpha-Kompetenz-Aufkleber an 27 Einrichtungen vergeben. Informieren Sie sich unten über das Konzept. Sensibilisierungsschulungen können auch außerhalb des Projektes kostenpflichtig gebucht werden. Inzwischen vergibt das Grund-Bildung-Zentrum Berlin berlinweit das Alpha-Siegel, eine Weiterentwicklung des Alpha-Kompetenz-Aufkleber. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

In Neukölln leben ca. 28.000 funktionale An-Alphabeten, d.h. Menschen, die zwar einzelne Wörter lesen und schreiben können; nicht jedoch zusammenhängende – auch kürzere – Sätze. Die Mehrheit spricht deutsch als Muttersprache (58%) und ist erwerbstätig (57%).

Alpha-Kompetenz-Aufkleber
Alpha-Kompetenz-Aufkleber

Mit großer Sicherheit ist diese Zielgruppe auch unter Ihren Klienten, Patienten, bzw. Kunden und begegnet Ihnen in Ihrer täglichen Arbeit.

Wissen Sie, wie Sie die Betroffenen angemessen ansprechen, mit ihnen produktiv zusammenarbeiten und sie zu Ihren Angeboten passgenau beraten und weitervermitteln?

Die Alpha-Bündnis Neukölln bietet im Rahmen des Europa-Projektes „Kompetenz für Multiplikatoren“ Sensibilisierungsschulungen für Mitarbeiter/innen Neuköllner Einrichtungen an, die zu den Themen Arbeit, Gesundheit, Bildung oder soziale Beratung arbeiten. Hier bekommen Sie genau dieses Wissen vermittelt und werden dadurch in Ihrer täglichen Arbeit unterstützt.

In den Alpha-Kompetenz-Schulungen, die sich an Einrichtungen oder Teileinrichtungen wenden, wird zusätzlich zur Vermittlung von Grundlagenwissen ein Aktionsplan ausgearbeitet, mit dem Einrichtungen die Hürden für Menschen mit mangelnder Schriftsprachenkompetenz verringern können. An diese Einrichtungen wird nach Umsetzung und schriftlicher Fixierung des Aktionsplans der „Alpha-Aufkleber“ vergeben. Damit können Sie Ihre erworbene Kompetenz an der Tür Ihrer Einrichtung für alle sichtbar machen. Es zeigt einerseits Ihr Engagement und Ihr Bewusstsein um die Zielgruppe, andererseits signalisiert er Betroffenen, dass sie mit einer angemessenen Beratung rechnen und offen über ihr Defizit sprechen können.

In den Schulungen werden diese und viele weitere Fragen beantwortet:

  • Was ist funktionaler An-Alphabetismus? Wen betrifft es? Wie erkenne ich es?
  • Worauf sollte ich unbedingt achten, wenn ich Betroffene informiere und berate?
  • Wie gehe ich mit der Lese- und Schreibschwäche meines Klienten/Kunden oder meiner Klientin/Kundin in meiner täglichen Arbeitspraxis um?
  • Wie kann ich meinen Klienten/Kunden oder meine Klientin/Kundin passgenau an Alphabetisierungs- und Grundbildungsanbieter weitervermitteln?
  • Nur in der Alpha-Kompetenz-Schulung zusätzlich: Wo gibt es noch Hürden für Menschen mit Lese- und Schreibschwäche? Was kann ich in meiner Einrichtung verändern, damit der Zugang und die Nutzung der Angebote leichter werden? (Entwicklung eines auf die Einrichtung zugeschnittenen Aktionsplans)

Dies ist ein Pilotprojekt, das in Neukölln wegweisend durchgeführt wird. Seien Sie dabei!

Lesen Sie hier die Kriterien zur Verleihung des Alpha-Aufklebers (erarbeitet und diskutiert von den AGs und im Plenumstreffen des Alpha-Bündnisses): Alpha-Aufkleber: Kriterien.

Folgende Neuköllner Einrichtungen besitzen den Alpha-Kompetenz-Aufkleber:

AWO Sifahane
QM Richardplatz Süd
Schülerhilfe Maja
Zebus e.V.
Aufbruch Neukölln
TUH – Türkische Unternehmer und Handwerker
Bürgerhilfe e.V.
Schilleria Mädchencafé
Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee
AWO Schuldner- und Insolvenzberatung
Lesen und Schreiben e.V.
LernLaden Neukölln
Mitreden in Neukölln
TIO – Weiterbildungsberatung
agens Arbeitsmarktservice gGbmH
QM Schillerpromenade
QM Ganghofer Straße
Familienzentrum Debora
Museum Neukölln (Feier zur Verleihung am 16.09.2015 um 11 Uhr im Museum)
vhs Neukölln
Mädchenzentrum Szenenwechsel
Beratungsstelle für Menschen mit Behinderungen, Krebs und Aids
SBH Nord
QM Gropiusstadt
Bürgerhilfe Kultur des Helfens gGmbH Betreutes Einzelwohnen (BEW)
– Büro für Projektmanagement Grafe
AspE e.V.