Unser 3. – und vorletztes – Plenum: Zusammenfassung

So schnell kann’s gehen: Ende August fand unser schon vorletztes Plenumstreffen statt. Dafür versammelten sich ca. 30 Bündnispartner/innen und Interessierte  in den neuen Räumlichkeiten des Neuköllner LernLadens. Vielen Dank, LernLaden, für eure Gastfreundschaft!
Die Sitzung begann mit einer Zusammenfassung des aktuellen Stands unseres Bündnisses. Es bestand im August aus 15 Bündnispartner/innen aus Neukölln und 2 Partnerorganisatoren aus anderen Bezirken. Dazu kommen 7 Lerner/innen (=Experten/innen), die als AG Teilhabe ebenfalls Teil des Alpha-Bündnisses sind. Bis dahin waren schon 2 direkte Kooperationen von Bündnispartner/innen entstanden und 3 öffentliche Veranstaltungen und 3 Plenumstreffen organisiert. Unser Blog findet auch seine Leser, wir haben durchschnittlich 7 Klicks pro Tag.

Nachdem Mitglieder der Arbeitsgruppen von ihren Fortschritten berichteten, wurde der Begriff der „Grundbildung“ genauer spezifiziert. Was meinen wir eigentlich, wenn wir von „Grundbildung“ reden? Und wieso wird in vielen Fällen „Grundbildung“ in einem Atemzug mit „Alphabetisierung“ genannt (vgl. z.B. „Bundesverband für Alphabetisierung und Grundbildung“ oder „Nationale Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“)? Wir haben als Bündnis festgestellt, dass „Grundbildung“ der umfassendere Begriff ist, den wir auch nach innen und außen hin verwenden wollen (siehe auch Präsentation Alphabetisierung und Grundbildung).

Ein sehr wichtiger Teil des Plenums war auch der Beitrag der AG Teilhabe, die in ihren Treffen ihre Wünsche und Erwartungen formulierten, und sie zum Plenumstreffen vortrugen:

  • Wir brauchen in jeder Einrichtung eine/n Ansprechpartner/in für funktionale An-Alphabeten.
  • Diese/r Ansprechpartner/in soll zum Thema geschult werden.
  • Wir erwarten, dass sich diese Ansprechpartner angemessen viel Zeit für uns nehmen (so wie für Menschen mit Migrationshintergrund auch)

Das Plenum stieg dann in die Gruppenarbeit ein. In Kleingruppen wurde gemeinsam der Fragebogen bearbeitet und ausgefüllt, den die AG Netzwerkarbeit zur Erfassung von Angeboten für die Zielgruppe erstellt hatte.

Zusammenfassung 2.Plenumstreffen

Seit dem ersten Plenumstreffen Ende März hat sich im Alpha-Bündnis Neukölln viel getan, wie wir beim zweiten Treffen gemeinsam feststellen konnten.

Einleitend wurde die Zielgruppe des Alpha-Bündnisses Neukölln genau definiert: es betrifft diejenigen Lese- und Schreibschwachen, die ausreichend deutsch sprechen. Damit folgt das Bündnis der Leo-Studie und macht auf Bevölkerungsgruppen aufmerksam, die sonst meist unsichtbar bleiben.

Auf eine Präsentation von Ingan Küstermann zu Ursachen und Tarnung von Menschen mit mangelnder Grundbildung folgte eine Gruppenarbeit zum Thema „Woran erkenne ich die Zielgruppe in meiner Einrichtung?“ Unter anderem wurde genannt:

  • beim Namen schreiben oder malen
  • bei Missverständnissen bei Uhrzeit oder Verspätung bei Terminen
  • fehlendes Selbstbewusstsein
  • Lebenskünstler
  • starker Energieaufwand
  • u.v.m.

Auch über die Erwartungen an das Alpha-Bündnis Neukölln wurde differenziert diskutiert. Dabei wurde genannt:

  • einzelne Kompetenzen der Netzwerkpartner kennen und nutzen
  • Sensibilisierung/Wahrnehmung in der Gesellschaft schaffen
  • Schulung für die Mitarbeiter der Einrichtungen/Weiterbildungsmöglichkeiten von Dozenten schaffen
  • Weitervermittlung Betroffener an richtige Ansprechpartner
  • mehr Verständnis (bei Arbeitgebern/Einrichtungen) um Teilhabe an Leben zu erleichtern
  • finanzielle (Weiter-)Förderung von bereits bestehenden Projekten zum Thema
  • Stellung konkreter Forderungen basierend auf aktuellen Bedarfen/Problemlagen
  • u.v.m.

Abschließend wurde aus den Arbeitsgruppen berichtet, die sich beim letzten Treffen gegründet hatten:

  • AG „Netzwerkarbeit“ (unterstützt die Koordination und den Ausbau des Bündnisses)
  • AG „Arbeit und Grundbildung“ (untersucht Grundbildung als Vorrausetzung zum Einstieg oder Verbleib in Arbeit und Ausbildung)
  • AG „Teilhabe“ (Austausch von Betroffenen und Verfassen von Texten, die auch in unregelmäßigen Abständen auf dem Alpha-Bündnis-Blog  veröffentlicht werden)
  • AG „Gesundheit und Grundbildung“ (bis jetzt noch eine Kooperation von Lesen und Schreiben e.V. und AWO Shifahane)

Weitere wichtige Ergebnisse umfassen das Angebot von Lesen und Schreiben e.V. , ab August 1x im Monat ein Treffen zu organisieren, um Bündnispartner noch genauer über die Zielgruppe, Möglichkeiten der Ansprache usw. zu informieren. Die Gründung einer Arbeitsgruppe „Politik und Grundbildung“ und die Präsentation des Alpha-Bündnisses Neukölln bei der „Woche der Sprachen und des Lesens“ wurden vorgeschlagen.

Unser nächstes Plenumstreffen findet am 22.August 2012 von 10:00 – 12.00 Uhr statt; der Raum wird noch bekannt gegeben.

Autor: Theresa Hamilton